KanarenTeneriffa

Die Vielfalt der Kanarischen Inseln bezaubert Besucher in vielerlei Hinsicht. Erstens treffen hier afrikanische Einflüsse und spanische Kultur zusammen, da die Inseln alle zwar im Atlantischen Ozean vor Afrikas Küsten liegen, aber doch offiziell zu Spanien gehören. Das immer warme Klima und die leicht fremdartige Exotik der Landschaften mischen sich also mit eher vertrauter Lebensfreude und der Sprache sowie dem Essen usw. aus Spanien. Aber auch als große Inselgruppe mit mehreren, ganz verschiedenen einzelnen Inseln haben die Kanaren natürlich eine große Vielfalt und Möglichkeiten zur Auswahl der individuell perfekt passenden Urlaubsinsel zu bieten.

Wenn man beispielsweise für einen Urlaub la Palma wählt, kann man sich darauf verlassen, eine schöne Insel voller Urlaubsspaß zu erleben. Die 700 Quadratmeter große Insel wurde schon 1890 von ersten Badegästen besucht und hat es doch bis heute geschafft, vom großen Ansturm des Massentourismus verschont zu bleiben. Entsprechend findet man durchaus noch ganz einsame Ecken und wirklich urige Orte, es fehlt aber auch nicht an den nötigen Annehmlichkeiten und gibt zum Beispiel einige quirlige Städte sowie genügend Badestrände. In der üppigen Natur kann man auch toll wandern.

Wer für ein Ferienhaus El Hierro ins Auge fasst, den erwartet dagegen ein eher ruhigerer Urlaub mit den besten Voraussetzungen zum Entspannen und Erholen. Die kleinste der sieben Großen Kanarischen Inseln legt ein großes Augenmerk auf Umweltschutz, ist offizielles Biosphärenreservat der Unesco und benutzt bald als Pilotprojekt nur noch erneuerbare Energien. El Hierro ist schwer zu erreichen und hat kaum echte Badestrände, ist daher aber gerade ein Paradies für Ruhesuchende und kletterfreudige Individualtouristen oder Naturliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert